Glossar

Intersexuell

Intersexuelle (lat. "inter": zwischen, "sexus": Geschlecht) beziehungsweise intergeschlechtliche Menschen haben körperliche Merkmale, die sich nach medizinischen NormenGesellschaftliche Normen (lat. 'norma' Richtschnur, Regel) bezeichnen allgemein anerkannte, als verbindlich geltende Verhaltensregeln, die das Zusammenleben von Menschen organisieren. nicht eindeutig als (nur) männlich oder (nur) weiblich einordnen lassen.

Manche intergeschlechtlicheIntergeschlechtliche (lat. 'inter': zwischen) Menschen haben angeborene körperliche Merkmale, die sich nach medizinischen Normen nicht eindeutig als (nur) männlich oder (nur) weiblich einordnen lassen. Menschen empfinden den Begriff "intersexuell" als unpassend, da er fälschlicherweise nach Sexualität klingt, obwohl es um Geschlecht geht. Andere nennen sich selbst "intersexuell". Weitere Selbstbezeichnungen sind "Inter", "Mann", "Zwitter", "Frau", "Hermaphrodit" oder "Herm".

Intersexualität ist nicht zu verwechseln mit TransgeschlechtlichkeitTransgeschlechtliche Menschen identifizieren sich nicht oder nicht nur mit dem Geschlecht, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde..

Zurück

Disclaimer: Diese Begriffsübersicht erklärt im Regenbogenportal verwendete Wörter. Die Begriffe werden - nicht nur, aber auch - in der LSBTIQ*-Community verwendet und aus ihr heraus in das Regenbogenportal eingebracht. Die Erläuterungen erheben keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.