+

Regen-Bogen-Familien

Auch Eltern können anders sein.
Zum Beispiel schwul oder lesbisch.

Was ist eine Regen-Bogen-Familie?
Regen-Bogen-Familie bedeutet:
Der Vater ist schwul
Oder die Mutter ist lesbisch.
Oder einer von beiden ist bi-sexuell.

Was bedeutet bi-sexuell?
Bi-Sexuelle.
Bi bedeutet 2.
Bi-sexuell bedeutet: 
Jemand liebt Menschen von 2 Geschlechtern.
Zum Beispiel: 
Ein Mann liebt Frauen. 
Und er liebt auch Männer. 
Oder.
Eine Frau liebt Männer.
Und sie liebt auch Frauen.
Das muss nicht zur gleichen Zeit sein.

Oder einer von beiden ist trans-geschlechtlich
Was bedeutet trans-geschlechtlich?
Trans-Geschlechtliche.
Viele sagen auch Trans-Sexuelle.

Wenn jemand bei der Geburt als Mädchen eingeordnet wurde. 
Und alle denken:
Das ist ein Mädchen.
Und das Kind hat später gemerkt:
Ich bin gar kein Mädchen.
Ich bin ein Junge. 
Oder:
Ich bin dazwischen.

Oder.

Wenn jemand bei der Geburt als Junge eingeordnet wurde.
Und alle denken:
Das ist ein Junge.
Und das Kind hat später gemerkt:
Ich bin gar kein Junge.
Ich bin ein Mädchen.
Oder:
Ich bin dazwischen.

Und diese Person kann später ihren Körper verändern. 
Damit er zu dem Leben von dieser Person passt. 
Die Person kann ihren Körper aber auch so lassen. 
Weil der Körper zum Leben passt.

Oder einer von beiden ist inter-geschlechtlich.
Was bedeutet inter-geschlechtlich?
Inter-Sexuelle.
Das sind Menschen zwischen 2 Geschlechtern.
Sie haben Merkmale von beiden Geschlechtern. 
Merkmale von einem Mann. 
Und Merkmale von einer Frau.
Es können auch beide sein.

Wie entstehen Regen-Bogen-Familien
Es gibt viele Möglichkeiten.
Zum Beispiel: 
Vater, Mutter und Kind sind eine Familie.
Dann verliebt sich der Vater in einen Mann.
Jetzt ist es eine Regen-Bogen-Familie.

Ein anderes Beispiel: 
Ein lesbisches Paar möchte Kinder haben.
Sie bekommen eine Samen-Spende.
Und werden Eltern.
Das ist eine Regen-Bogen-Familie.

Noch ein anderes Beispiel:
Mehrere Menschen sagen: 
Wir wollen zusammen Eltern sein. 
Zum Beispiel ein schwules und ein lesbisches Paar.
Das ist eine Regen-Bogen-Familie.

Ist das denn gut für die Kinder?
Viele Menschen sagen:
Kinder brauchen doch Vater und Mutter!
Aber das ist gar nicht so wichtig. 
Viel wichtiger ist: 
•    Die Familie ist glücklich.
•    Und das Kind wird liebevoll erzogen.
Dann ist es egal,
ob es Vater und Mutter hat.
Oder zum Beispiel zwei Mütter. 

Vielleicht braucht das Kind ein männliches Vorbild.
Aber muss das der eigene Vater sein?
Nein. 
Viele Kinder suchen sich ihre Vorbilder woanders.

Kinder aus Regen-Bogen-Familien entwickeln sich gut.
Genauso gut wie Kinder aus anderen Familien.

Was brauchen die Kinder?
Regen-Bogen-Familien möchten anerkannt werden.
So wie andere Familien auch.

Sie möchten nicht beschimpft oder beleidigt werden.
Und sie möchten nicht immer alles erklären.
Unterstützen Sie die Kinder dieser Familien. 
Erkennen Sie jede Familie an.
Egal, ob es Vater und Mutter gibt.
Oder zum Beispiel zwei Väter.