+

Die Ehe und die eingetragene Lebens-Partnerschaft

Wenn zwei Menschen geheiratet haben:
Leben sie danach in einer Ehe.
So nennt man das Zusammen-Leben von verheirateten Menschen. 

Früher gab es auch eingetragene Lebens-Partnerschaften
Das war so etwas Ähnliches wie eine Ehe
Aber für gleich-geschlechtliche Paare.
Zum Beispiel:
Wenn ein Mann mit einem Mann zusammen-lebt.
Oder wenn eine Frau mit einer Frau zusammen-lebt.

Jetzt gibt es ein neues Gesetz. 
Nun dürfen gleich-geschlechtliche Paare heiraten.
Genauso wie andere Paare. 
Und sie dürfen auch in einer Ehe leben.
Sie haben die gleichen Rechte und Pflichten wie andere Paare.

In diesem Text geht es darum:
Welche Personen können in einer Ehe leben?
Welche Papiere brauchen Sie für eine Heirat?
Was wird mit den eingetragenen Lebens-Partnerschaften von 
gleich-geschlechtlichen Paaren?

Seit dem 1. Oktober 2017 gibt es ein neues Gesetz: 
Das Ehe-Öffnungs-Gesetz
In diesem Gesetz steht: 
Nicht nur Mann und Frau können heiraten. 
Und danach in einer Ehe zusammen-leben. 
Auch alle anderen Paare dürfen das. 
Egal welches Geschlecht sie haben. 
Zum Beispiel:
Ein Mann darf einen Mann heiraten. 
Eine Frau darf eine Frau heiraten. 
Alle Ehe-Paare haben die gleichen Rechte.

Vor diesem neuen Gesetz war das anders. 
Paare mit dem gleichen Geschlecht durften nicht heiraten.
Aber sie durften ihre Beziehung eintragen lassen. 
Das nannte man eine eingetragene Lebens-Partnerschaft.
Das war etwas Ähnliches wie eine Ehe
Aber nicht mit den gleichen Rechten.

Menschen ohne Geschlechts-Eintrag durften gar nicht heiraten.
Sie konnten nicht in einer Ehe leben.
Und auch nicht in einer eingetragenen Lebens-Partnerschaft.
Weil es keine Angabe zu ihrem Geschlecht gab.

Früher war es so: 
Wenn ein Mann mit einem Mann zusammen war.
Und eine Frau mit einer Frau.
Dann haben sie sich vielleicht verlobt.

Verloben bedeutet: 
Zwei Partner versprechen sich etwas:
Sie werden heiraten

Sie konnten eine eingetragene Lebens-Partnerschaft eintragen lassen.

Seit dem neuen Gesetz gibt es keine 
eingetragenen Lebens-Partnerschaften mehr. 
Aber diese Paare können jetzt heiraten. 
Und in einer Ehe leben.

Wie können gleich-geschlechtliche Paare heiraten?
Alle Menschen haben das gleiche Recht auf eine Heirat. 
Egal welches Geschlecht sie haben.

Das sind die Bedingungen für eine Heirat
Diese Regeln müssen sie einhalten: 

  • Es dürfen nur 2 Menschen heiraten. 
  • Beide Personen müssen 18 Jahre alt sein. 
  • Keine der beiden Personen darf noch mit einer anderen Person verheiratet sein. 
    Oder mit einer anderen Person eine eingetragene Lebens-Partnerschaft haben.
  • Die beiden Personen dürfen nicht eng miteinander verwandt sein.
    Sie dürfen zum Beispiel keine Geschwister sein. 

Man heiratet auf dem Standes-Amt.

Diese Sachen muss man mitbringen: 

  • Ausweis
  • Melde-Bescheinigung
    Das ist ein Papier vom Bezirks-Amt.
    Mit der Adresse vom Wohn-Ort. 
  • Geburts-Urkunde
    Das ist ein Papier vom Standes-Amt.
    Jeder Mensch bekommt dieses Papier nach seiner Geburt.
    In dem Papier stehen:
    - Name.
    - Geschlecht. 
    - Datum von der Geburt.

Muss man aus einer eingetragenen Lebens-Partnerschaft eine Ehe machen?
Wenn man schon in einer eingetragenen Lebens-Partnerschaft lebt:
Kann man diese eingetragene Lebens-Partnerschaft behalten.
Oder man kann daraus eine Ehe machen.

ABER:
In einer eingetragenen Lebens-Partnerschaft haben Partner nicht die gleichen Rechte wie in einer Ehe.

In einer Ehe können beide Partner gleichzeitig ein Kind adoptieren
In einer eingetragenen Lebens-Partnerschaft geht das nur 
nach-einander.

Adoptieren bedeutet:
Man kann keine gemeinsamen Kinder bekommen. 
Deshalb nimmt ein Paar ein Kind auf.
Und lebt mit dem Kind als Familie.

Wie macht man aus einer eingetragenen Lebens-Partnerschaft eine Ehe?
Das Paar mit einer eingetragenen Lebens-Partnerschaft geht zusammen zum Standes-Amt. 
Wie bei einer Heirat.


Man bringt auch die gleichen Papiere mit.
Die Liste von den Papieren steht weiter oben bei dem Thema.


Und man bringt noch ein Papier mit: Lebens-Partnerschafts-Urkunde.
Gleich-geschlechtliche Paare haben es bekommen: 
Am Anfang von ihrer eingetragenen Lebens-Partnerschaft.

Wenn man schon einen gemeinsamen Namen hat: 
Müssen beide Partner diesen gemeinsamen Namen behalten.

Wenn aus einer eingetragenen Lebens-Partnerschaft eine Ehe wird: 
Haben beide Partner die gleichen Rechte wie in einer Ehe
Und sie haben beide die gleichen Pflichten. 


Zum Beispiel den Versorgungs-Ausgleich
Das ist eine Regel in der Ehe. 
Darin steht:
Beide Partner müssen sich umeinander kümmern. 


Auch mit Geld. 
Wenn zum Beispiel eine Person zu wenig Geld zum Leben hat. 
Dann muss die andere Person Geld zum Leben abgeben.

Die Rechte und Pflichten von einer Ehe:
Gelten auch rück-wirkend.
Das bedeutet:
Sie gelten auch für die Zeit von der 
eingetragenen Lebens-Partnerschaft.

Kann ich auch ohne deutschen Pass gleich-geschlechtlich heiraten?
Ja.
Wenn die Ehe von Menschen mit dem gleichen Geschlecht in Ihrem Heimat-Land nicht erlaubt ist:
Dann brauchen Sie kein Ehe-Fähigkeits-Zeugnis
Das ist ein Papier. 
Darin steht: 
Sie dürfen heiraten.

Ihre Meinung ist gefragt!

Helfen Sie uns, das Regenbogenportal noch besser zu machen und nehmen Sie an unserer Umfrage teil.