Digitale Veranstaltung zu LSBTI-Rechten in Europa

Am 5. Mai 2021 organisiert das BMFSFJ eine digitale Veranstaltung anlässlich des deutschen Vorsitzes im Ministerkomitee des Europarats. Neben der rechtlichen Lage von LSBTI in Europa steht die Frage im Fokus, welche konkreten politischen Maßnahmen zum Schutz von LSBTI Rechten notwendig sind. 

Zum Abschluss des deutschen Vorsitzes im Ministerkomitee des Europarats organisiert das Bundesfamilienministerium zusammen mit der Beobachtungsstelle für gesellschaftspolitische Entwicklungen in Europa die digitale Veranstaltung “Towards the full recognition of LGBTI rights across Europe – Strategic policy measures to implement the 2010 SOGI Recommendation”. 

Die titelgebenden Empfehlungen zum Schutz von LSBTI-Rechten in Europa wurde 2010 einstimmig von den 47 Mitgliedsstaaten verabschiedet; es war das erste Abkommen der europäischen Regierungen zum Schutz von LSBTI Personen in Europa. Die Veranstaltung widmet sich der Frage, welche konkreten politischen Maßnahmen notwendig sind, um die Empfehlungen auf nationaler Ebene umzusetzen. Damit setzt das BMFSFJ seinen Fokus auf die Rechte von LSBTI fort, der einen inhaltlichen Schwerpunkt des deutschen Vorsitzes im Ministerkomitee des Europarats und während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft ausmachte. 

Die Begrüßung erfolgt durch Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und die Generalsekretärin des Europarates, Marija Pejčinović Burić. Dem folgt ein Leitvortrag von Ben Baks, dem ehemaligen Organisator des "European Governmental LGBTI Focal Points Network (EFPN) "des Europarats. Im Anschluss diskutieren in zwei Foren Vertreter_innen aus Politik und Zivilgesellschaft miteinander. Vor den Foren haben Teilnehmende jeweils die Möglichkeit, Fragen an die Vortragenden zu formulieren. 

Das erste Forum beschäftigt sich mit der Diskriminierung von LSBTI vor dem Hintergrund antiliberaler Kräfte. Das zweite Forum stellt die Frage, welche konkreten politischen Maßnahmen zur Verfügung stehen, um die Ziele der Empfehlungen auf nationaler Ebene umzusetzen. 

Weitere Informationen finden Sie hier: https://bmfsfj-veranstaltungen.bafza.de/en/lgbti-rights-in-europe/home.html.