Glossar

Peerberatung

Peerberatung (engl. "peer": Gleichrangige_r, Ebenbürtige_r) ist eine Beratung, bei der die_der Berater_in dieselben oder ähnliche Erfahrungen, Lebensumstände oder Identität(en) hat wie die Person, die beraten wird.

Das bedeutet also zum Beispiel, dass bei einer InterIntergeschlechtliche (lat. 'inter': zwischen) Menschen haben angeborene körperliche Merkmale, die sich nach medizinischen Normen nicht eindeutig als (nur) männlich oder (nur) weiblich einordnen lassen.*-Peerberatung die_der Berater_in selbst intergeschlechtlichIntergeschlechtliche (lat. 'inter': zwischen) Menschen haben angeborene körperliche Merkmale, die sich nach medizinischen Normen nicht eindeutig als (nur) männlich oder (nur) weiblich einordnen lassen. ist. Oder dass bei einer Peerberatung für lsbtiq'LSBTIQ' oder ähnliche Zusammensetzungen dienen als Abkürzung für 'Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans-, intergeschlechtliche und queere Menschen'. 'Lsbtiq' steht entsprechend für 'lesbisch, schwul, bisexuell, trans-, intergeschlechtlich und queer'. Menschen of Color'Person of Color' (Plural: People of Color) ist eine empowernde Selbstbezeichnung, die sich gegen eine Identitätsbestimmung über 'kulturelle' oder 'ethnische' Zugehörigkeiten und Zuschreibungen richtet. die Beratenden auch lsbtiq Menschen of Color sind.

"Peer" heißt, dass die_der Berater_in auf Augenhöhe mit der zu beratenden Person ist.

Zurück