Glossar

Misgendern (engl. "misgender": falsch gendern, das falsche Geschlecht verwenden) bedeutet, einen Menschen mit dem falschen Pronomen, dem falschen Namen oder falsch gegenderten Begriffen anzusprechen beziehungsweise zu bezeichnen. Ein Beispiel ist, wenn für eine trans* Frau "er" als Pronomen verwendet wird, oder ein trans* Mann als "Köchin" anstatt als "Koch" benannt wird.

Inter*, trans* und nicht-binäre Menschen sind aufgrund von inter- und transfeindlichen gesellschaftlichen Normen (zum Beispiel bezüglich des Aussehens und Körpern) besonders oft von unabsichtlichem und absichtlichem Misgendern betroffen.

Für viele inter* und trans* Menschen ist sehr verletzend, misgendert zu werden. Misgendern, insbesondere wenn es absichtlich und/oder wiederholt passiert, ist eine Form von Diskriminierung und Gewalt.

Drucken

Monosexualität (altgriech. "monos": allein, einzig; lat. "sexus": Geschlecht) beschreibt eine sexuelle Orientierung, die sich nur auf Menschen eines bestimmten Geschlechts richtet. Wenn jemand sich emotional/sexuell nur zu Männern, nur zu Frauen oder nur zu Menschen eines weiteren Geschlechts hingezogen fühlt, ist sie_er monosexuell. Dies gilt zum Beispiel für viele Schwule, Lesben und Heterosexuelle. Das Gegenteil sind bi- und pansexuelle Orientierungen, bei denen sich Begehren und/oder Anziehung auf verschiedene Geschlechter richtet.

Drucken